Endorphine und Sexualhormone

Seit ein paar Tagen zwitschern in der Morgendämmerung die Vögel, es ist nicht mehr so kalt, und ich merke, wie mich die Sehnsucht packt und ein leichtes Kribbeln durch den Körper geht……so was nennt man wohl Frühlingsgefühle. Steh´ ich voll drauf. Manche Wissenschaftler behaupten ja, seit Einführung der Antibabypille und der Glühbirne gäbe es sie nicht mehr. Es sei viel mehr nur subjektives Empfinden.

Mir ist es eigentlich egal, ob es labortechnisch nachgewiesen kann. Irgendwas wird schon dran sein.

Ich jedenfalls kenne dieses Phänomen; es kribbelt im Bauch, so wie kurz vor der Explosion, wenn man zu viel Buttermilch getrunken hat, man ist ständig riemig, man träumt, von einer besseren Welt, von lauen Sommerabenden im Grünen, ein Fläschchen Bier und Dein Schatz an Deiner Seite, bisschen quatschen, bisschen picknick, bisschen was einem sonst noch so schönes einfällt…

Advertisements

Eine Antwort to “Endorphine und Sexualhormone”

  1. Kranker Pfleger Says:

    Und das ganze dann spontan mitten in der Nacht… 🙂

    Wer schläft, sündigt nicht, aber wer vorher sündigt, schläft besser.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: