i come in peace

Ein relativ junger Mann, der sich leider den Verstand weggesoffen hat und sich die Hosen vollscheißt…

…ist zur Zeit Patient bei uns. In meiner Nachtwache muß ich da gelegentlich rein. Windel wechseln und Fläschchen reichen.

Er (komatös/somnolent) so: „Wenn Sie reinkommen, meint man, daß man von Marsmännchen überfallen wird.“ Ich (etwas verunsichert): „Oh, das ist ja nicht so schön – äh, mh – was kann ich denn tun, daß das nicht so wirkt?“

Er: „Als Mickey Mouse verkleiden.“

?!?   Und da hab´ ich mich gefragt: Wer verarscht hier eigentlich wen?

Ich geb´ zu, ich hab´ kurz drüber nachgedacht, ob ich mal spasseshalber in ORSA-Montur (grüner Mundschutz, grüne Haube, Kittel (sozusagen grünes Ganzkörperkondom)) reingehe…

Nein, hab´ ich natürlich nicht gemacht. Arme Sau, der Patient. Aber ganz sympatisch.

Advertisements

Eine Antwort to “i come in peace”

  1. Ulf Says:

    Zum Glück bin ich nicht der Patient gewesen…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: